Stillgelegte Siemensbahn: Entdecker-Tour am 23.8.19

Vor 40 Jahren stillgelegt, jetzt wieder in aller Munde: Die ehemalige Siemensbahn wird endlich aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt. Erste Planungen zur Wiederaufnahme des S-Bahn-Verkehrs starten noch in diesem Jahr. Darum lädt der Spandauer SPD-Abgeordnete Daniel Buchholz zusammen mit der Deutschen Bahn zu einer exklusiven Führung über die alten Bahngleise am 23. August 2019 ein.

Daniel Buchholz: „Berlin ist eine wachsende Stadt und das ist gerade in Spandau deutlich zu spüren. Ob Siemens-Campus, Wasserstadt oder die Insel Gartenfeld, überall wird geplant, gebaut und an der Infrastruktur der Zukunft gearbeitet. Entscheidend für das Gelingen aller Projekte ist eine leistungs- und zukunftsfähige Verkehrserschließung mit öffentlichen Bussen und Bahnen. Der Wiederaufbau der Siemensbahn ist dafür ein wichtiger Baustein im sog. Entwicklungsband West, für den ich mich schon seit mehreren Jahren stark mache. Deshalb freut es mich besonders, dass das Land Berlin im Juni 2,3 Mio. Euro für erste Planungsarbeiten zur Wieder-Inbetriebnahme bereitgestellt hat und die Arbeiten endlich losgehen.

weiterlesen

30.000 Altglas-Tonnen in Berlin sollen verschwinden: Jetzt Widerspruch einlegen!

Es wird leider ernst: Ab August sollen in neun Berliner Bezirken mehr als 30.000 Altglas-Hoftonnen abgezogen werden. Die privatwirtschaftlich organisierten Dualen Systeme handeln damit gegen glasklare Beschlüsse des Berliner Parlaments. Für den Umweltexperten und SPD-Abgeordneten Daniel Buchholz ein riesiger Fehler! Er setzt sich für den Erhalt der bewährten Haus- und Hoftonnen ein. Sein Aufruf: Jetzt dem Abzug widersprechen!

Buchholz: „In Spandau, Charlottenburg-Wilmersdorf und Steglitz-Zehlendorf sind die Briefe an Hausverwaltungen und Eigentümer*innen größtenteils bereits verschickt, weitere Bezirke folgen. Damit werden trotz gegenteiliger Beschlüsse des Berliner Abgeordnetenhauses in Kürze mehr als 30.000 Altglas-Tonnen aus den Höfen und vor den Häusern der Berliner*innen verschwinden. Eine echte Zumutung und klimapolitisch das völlig falsche Signal!

weiterlesen

Aktiv gegen die Klimakrise: 34 Berliner Umweltschulen 2019 ausgezeichnet

Gerade in Zeiten von Fridays for Future aktueller denn je: Für ihr umfangreiches Umwelt-Engagement sind jetzt 34 Berliner Schulen mit dem internationalen Prädikat „Umweltschule in Europa/ Internationale Nachhaltigkeitsschule“ ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung der Umweltschulen 2019 fand auf Einladung des Abgeordneten und Umweltexperten Daniel Buchholz (SPD) im Berliner Abgeordnetenhaus statt.

Buchholz: „Es ist bewundernswert, wie die Schülerinnen und Schüler sich ganz praktisch für mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz an ihren Schulen einsetzen! Bei den spannenden und kreativen Projekten werden eigene konkrete Erfahrungen gesammelt. Motto: Nicht nur reden, sondern einfach machen! Aktiv gegen die Klimakrise!

weiterlesen

Gesetz wirkt: Jetzt schließen die meisten Spielhallen!

Berlin ist erfolgreich im Kampf gegen die Spielhallen-Flut. Auf Initiative der SPD-Fraktion hat Berlin das strengste Spielhallengesetz Deutschlands. Und das Gesetz wirkt! Rund 100 Spielhallen mussten allein im Jahr 2018 in Berlin schließen.

Der SPD-Abgeordnete und Stadtentwicklungsexperte Daniel Buchholz hat das Berliner Spielhallengesetz maßgeblich voran gebracht: „Endlich, die meisten Spielhallen in Berlin müssen schließen! Spielsucht zerstört Menschen und Kieze. Mit dem strengsten Spielhallengesetz Deutschlands konnten wir die Flut neuer Spielhallen bereits erfolgreich stoppen. Seit Inkrafttreten des Gesetzes 2011 ist die Zahl der Spielhallen jedes Jahr gesunken, berlinweit von 584 auf 385 Ende 2018. Allein im Bezirk Spandau verringerte sich die Zahl der Spielhallen vom Höchstwert 55 auf nur noch 28.“

weiterlesen

Zukunfts-Campus und Siemens­bahn: Abendgespräch am 13. Juni 2019

Aufbruchsstimmung in der Spandauer Siemensstadt: Die Siemens AG will hier eine Smart City, einen „Zukunfts-Campus“ aufbauen. Dafür soll auch die Siemens-S-Bahn reaktiviert werden. Wie weit sind die Planungen und wie können sich BürgerInnen einbringen? Der SPD-Abgeordnete Daniel Buchholz lädt darum alle Interessierten zu einem Abendgespräch mit hochkarätigen Experten ein.

Daniel Buchholz: „Ich freue mich sehr, dass sich die Siemens AG dafür entschieden hat, in die Zukunft ihres Traditionsstandortes zu investieren und ein nachhaltiges, offenes Stadtquartier mit vielen Nutzungen wie Forschen, Arbeiten und Wohnen zu gestalten.

weiterlesen

Gewerbe schützen und strategische Flächen sichern

Die explodierenden Boden- und Mietpreise stellen zunehmend kleine Gewerbetreibende und den lokalen Einzelhandel vor große Probleme. Auch immer mehr soziale Träger, Vereine, Kitas oder Kinderläden haben Schwierigkeiten, in Berlin bezahlbare Räume zu finden oder weiter zu finanzieren. Gewerbe schützen statt Gewerbe verdrängen: Mit zwei Parlamentsanträgen fordert die Koalition aus SPD/Linke/Grüne den Senat auf, die vielfältigen Gewerbestrukturen und damit die attraktive „Berliner Mischung“ durch landes- und bundespolitische Initiativen zu schützen.

Zu einer wachsenden Stadt gehört nicht nur neuer Wohnraum, sondern auch eine entsprechende
Infrastruktur. Die steigenden Gewerbemieten stellen zunehmend kleine Gewerbetreibende
und lokalen Einzelhandel vor große Probleme. Auch immer mehr soziale Träger, Vereine,
Kitas oder Kinderläden haben Schwierigkeiten, noch bezahlbare Flächen zu finden oder
ihre bestehenden Räume weiter zu finanzieren.

weiterlesen

Mieten-Sprechstunde am 9. August 2019

Sorgen um die eigene Wohnung und steigende Mieten bewegen viele Berlinerinnen und Berliner. Gemeinsam mit Jürgen Wilhelm vom Berliner Mieterverein bietet der Spandauer SPD-Abgeordnete und Mietexperte Daniel Buchholz eine Mieten-Sprechstunde in seinem Bürgerbüro an.

Buchholz: „Haben Sie Ärger mit dem Vermieter oder Fragen zu steigenden Mieten? Berlin bietet viel, die Stadt wächst. Das ist ein Kompliment für Berlin, aber auch mit spürbaren Auswirkungen verbunden. Die Mieten steigen massiv an, es sind kaum bezahlbare Wohnungen zu bekommen. Im Berliner Abgeordnetenhaus sind wir aktiv, um den Anstieg der Mieten zu begrenzen und geben deutlich mehr Geld für sozialen Wohnungsbau aus.

weiterlesen

Stolpersteine in der Siemensstadt verlegt

Lange vergessen und dank der Arbeit engagierter Spandauer*innen wieder ans Licht geholt: die Geschichte der jüdischen Familie Stein aus Siemensstadt. Sie betrieben ein kleines Kaufhaus in der Nonnendammallee 82 und hatten dort auch ihre Wohnung. 1938 wurde das Kaufhaus „arisiert“, die Familie in den Tod und in die Flucht getrieben. Um an diese bislang wenig bekannte Geschichte zu erinnern, wurden am 24. Mai 2019 Stolpersteine für Adolf, Rosalie und Luise Stein verlegt.

Der Spandauer SPD-Abgeordnete Daniel Buchholz hat sein Bürgerbüro direkt neben dem ehemaligen Kaufhaus: „Ich unterstütze die Verlegung der Stolpersteine in der Nonnendammallee zur Erinnerung an die Mitglieder der Familie Stein aus vollem Herzen. So werden aus den Millionen Opfern der nationalsozialistischen Judenverfolgung und der Shoa konkret greifbare Schicksale, die uns daran erinnern, was in unserem Land in einer dunklen Zeit passiert ist.

weiterlesen