Haben Industrie-Jobs in Berlin eine Zukunft? Diskussion am 6.6.2018

Siemens, Ledvance/Osram und General Electric kündigen massiven Stellenabbau an. Am Mittwoch 6. Juni 2018 um 19 Uhr diskutieren und informieren der Berliner DGB-Vorsitzende Christian Hoßbach und der Vorsitzende der AfA Spandau Christian Fromm über die Zukunft von Industrie-Jobs in Berlin.

„Haben Industrie-Jobs in Berlin eine Zukunft?“ lautet der Titel des Abends. Die Diskussion findet in der Siemensstadt im Bürgerbüro des SPD-Abgeordneten Daniel Buchholz statt, in Sichtweite zur Berliner Siemens-Zentrale.

Siemens Demo fuer Erhalt der Arbeitsplaetze 09-06-2015
Siemens Demo fuer Erhalt der Arbeitsplaetze 09-06-2015

Buchholz: „Nach der Wiedervereinigung gab es in Berlin mehr als 300.000 Arbeits­plätze in der Industrie, nur ein Drittel ist heute übrig geblieben. Im Berliner Abgeordnetenhaus machen wir uns als SPD-Fraktion stark für die Beschäftigten und fordern den Erhalt der Arbeitsplätze!

Hat industrielle Fertigung in Berlin eine Zukunft? Was können Politik und Gewerkschaften tun? Darüber können alle Interessierten mit dem Berliner DGB-Vorsitzenden Christian Hoßbach und dem Vorsitzenden der AfA Spandau Christian Fromm diskutieren. Am Mittwoch 6. Juni 2018 ab 19 Uhr im Bürgerbüro Daniel Buchholz, Nonnendammallee 80, 13629 Berlin-Siemensstadt, direkt am U-Bahnhof Rohrdamm. Diskutieren Sie mit, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.“