Chefgespräch „Mehr S-Bahn für Spandau?“ am 23. Mai 2018

Wird in Spandau endlich die S-Bahn nach Falkensee wieder aufgebaut? Was plant die S-Bahn für die ehemalige Siemensbahn nach Gartenfeld? Darüber können alle Interessierten mit dem Chef der Berliner S-Bahn Peter Buchner persönlich am Mittwoch 23. Mai 2018 ab 19 Uhr im Bürgerbüro von Daniel Buchholz (SPD) in der Siemensstadt diskutieren.

Daniel Buchholz: „Wir müssen die Mobilität in Berlin neu gestalten, damit wir angesichts der wachsenden Stadt nicht im Verkehrschaos versinken. Allein auf der Insel Gartenfeld sollen demnächst rund 4.000 neue Wohnungen entstehen, in der näheren Umgebung wird Spandau voraussichtlich um insgesamt 10.000 Wohnungen wachsen. Die dann ca. 20.000 neuen Bewohner brauchen schnelle und umweltverträgliche Verkehrsverbindungen.

Das spricht klar für eine Wiederinbetriebnahme der sog. Siemensbahn vom S-Bahnhof Jungfernheide bis zum ehemaligen Bahnhof Gartenfeld. Was plant die S-Bahn für die ehemalige Siemensbahn? Kann die alte Trasse wieder hergerichtet werden?

Weitere vorgesehene Fragen für den Abend: Wird in Spandau endlich die S-Bahn nach Falkensee wieder aufgebaut? Und wann fährt die S-Bahn wieder zuverlässig im vorgesehenen Takt?

Diese und weitere Fragen können alle Interessierten in einem ‚Chefgespräch‘ persönlich mit dem Chef der Berliner S-Bahn GmbH Peter Buchner diskutieren. Ich freue mich sehr, dass er die Einladung zu einem direkten Bürgergespräch in meinem Wahlkreisbüro angenommen hat.“

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen mitzudiskutieren am Mittwoch 23. Mai 2018 ab 19.00 Uhr im Bürgerbüro Daniel Buchholz SPD, Nonnendammallee 80, 13629 Berlin, direkt am U-Bhf. Rohrdamm.