Verkehrs-Chaos in Spandau? Abendgespräch am 18.12.19 mit Jens-Holger Kirchner

Mehr als 10.000 neue Wohnungen entstehen im Spandauer Norden. Wie kann ein Verkehrs-Chaos in Spandau verhindert werden? Lösen modernste Busse, Straßenbahnen oder die Siemens-Bahn alle Probleme? Darüber informieren und diskutieren der Verkehrs- und Planungs­experte Jens-Holger Kirchner und die Spandauer SPD-Abgeordneten Daniel Buchholz und Bettina Domer am 18. Dezember 2019 um 19.00 Uhr.

Bettina Domer und Daniel Buchholz sind beide Mitglieder des Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschusses des Berliner Abgeordnetenhauses: „Spandau wächst rasant! Momentan sind im Spandauer Norden mehr als 1.200 Wohnungen im Bau. In der Wasserstadt, Hakenfelde, Haselhorst und Siemensstadt werden bereits in den nächsten Jahren mehr als 10.000 Wohnungen neu entstehen. Das bringt gewaltige Herausforderungen für eine gute Verkehrserschließung mit sich.

Für die absehbar mehr als 20.000 neuen Bewohner*innen und Beschäftigten brauchen wir schnelle und umweltverträgliche Mobilitätslösungen, da die bestehende Erschließung mit Bussen schon jetzt an ihren Grenzen stößt. Wir müssen die Mobilität in Spandau neu gestalten, damit wir angesichts der wachsenden Stadt nicht im Verkehrs-Chaos versinken!

Verkehrs-Chaos in Spandau verhindern!

Ein wichtiger Pfeiler wird der Wiederaufbau der Siemens-Bahn zunächst vom S-Bahnhof Jungfernheide bis zum Bahnhof Gartenfeld sein. Um alle Wohnungs-Neubauten bedarfs­gerecht zu erschließen, ist jedoch eine Verlängerung bis nach Hakenfelde notwendig! Mit den Planungen muss umgehend begonnen werden.

Doch allein die S-Bahn-Erweiterung wird die bestehenden und sich in den nächsten Jahren verschärfenden Verkehrsprobleme nicht lösen. Deshalb möchten wir gemeinsam mit dem Sonderbeauftragten der Berliner Senatskanzlei für Großprojekte Jens-Holger Kirchner (vormals Verkehrs-Staatssekretär) über die Verkehrserschließung des Spandauer Nordens diskutieren. Wie weit sind die Planungen des Senats? Kommt die Tram zurück nach Spandau? Wann fährt die Siemens-Bahn wieder?“

Diese und weitere Fragen können alle interessierten Bürger*innen in einem exklusiven Abendgespräch persönlich mit Jens-Holger Kirchner, Bettina Domer und Daniel Buchholz diskutieren.

Sie sind herzlich eingeladen am Mittwoch 18. Dezember 2019 um 19.00 Uhr ins Bürgerbüro Daniel Buchholz SPD, Nonnendammallee 80, 13629 Berlin, direkt am U-Bhf. Rohrdamm. Es ist keine Anmeldung erforderlich.