Kostenlose Renten-Beratung am 28. März 2017

Fragen zur Rente bewegen viele Berliner: Um wie viel steigt meine Rente dieses Jahr? Muss ich die Rente versteuern? Diese und andere Fragen beantwortet Renten-Experte Helmfried Hauch regelmäßig auf Einladung des Spandauer SPD-Abgeordneten Daniel Buchholz in einer Sprechstunde.

Buchholz: „Zum 1. Juli 2016 sind die Renten rekordverdächtig angestiegen. Die 20,5 Millionen deutschen Rentnerinnen und Rentner erhalten jeden Monat im Schnitt 57 Euro mehr. Das ist eine wunderbare Nachricht und gleichzeitig Anerkennung für geleistete Lebensarbeit.

Nicht nur ältere Menschen fragen sich, wie es mit der Rente weitergeht und wie hoch ihr Rentenanspruch zukünftig sein wird. Wer lange hart gearbeitet hat, soll im Ruhestand eine gute Rente haben. Dafür konnte die SPD einiges durchsetzen: zum Beispiel die abschlagsfreie Rente nach 45 Versicherungsjahren. Damit können viele Beschäftigte bereits vor 65 abschlagsfrei in Rente gehen. Auch die Erwerbsminderungsrente und das Reha-Budget wurden erhöht. Neu haben wir die sog. Mütterrente eingeführt, um Nachteile gerade von Frauen auszugleichen.

Haben Sie Fragen zur Rentenversicherung oder Ihrem Rentenanspruch? Helmfried Hauch ist ehrenamtlicher Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund. Auf meine Einladung hin beantwortet er in meinem Bürgerbüro in der Spandauer Siemensstadt Ihre Fragen und hilft bei Anträgen. Natürlich kostenfrei. Dazu informieren wir über aktuelle politische Entwicklungen zum Thema Rente.“

Für die Renten-Beratung bitten wir hier um eine kurze Anmeldung oder unter Telefon (030) 9235 9280.

Renten-Beratung
Helmfried Hauch (ehrenamtlicher Versichertenberater DRV Bund)
Dienstag 28. März 2017, 17.00-18.30 Uhr

 

Bürgerbüro Daniel Buchholz SPD
Quellweg 10, 13629 Berlin
(Nähe U7-Bahnhof Siemensdamm, Bus 123, 139)

Die nächsten Renten-Beratungen sind an folgenden Terminen vorgesehen:
(folgt)